Jahreshauptversammlung des TV Mengen im April 2012

Jahreshauptversammlung 2012Foto: Jäger

Nach 20 Jahren, davon zehn Jahre als zweiter sowie die letzten zehn Jahre als erster Vorsitzender des größten Vereins der Stadt Mengen mit 1350 Mitgliedern seien genug, so der scheidende Vorsitzende Jörg Hagmann in seinem letzten Jahresrückblick.

Mit zwölf Abteilungen biete man eine breitgefächerte und sportlich interessante Angebotspalette, die von Gesundheitssport mit Pluspunkt Qualitätssiegel ergänzt wird. Auch das Kooperationsprogramm Verein – Schule welches schon seit 1982 in Baden- Württemberg existiere, wird von verschiedenen Abteilungen aktiv betrieben. „Im kommenden Jahr werde der TV Mengen 150 Jahre alt und dieses Jubiläum soll gebührend gefeiert werden“, verwies Hagmann auf die schon angelaufenen Planungen. „Rückblickend“, so Hagmann, „waren die Jahre in der Verantwortung nicht immer ganz einfach, aber im Kollektiv der Vorstandschaft habe man die Aufgaben immer im Sinne des Vereinswohl voran getrieben“.

Im Gedenken an die im letzten Jahr verstorbenen Mitgliedern wurde in einer Schweigeminute gedacht. Über die einzelnen abteilungsspezifischen Informationen gibt die alljährliche Vereinszeitung Aufschluss. Schatzmeister Peter Weiler berichtete von rückläufigen Einnahmen, sowie der Investitionen für Sportgeräte, die auch von den Schulen mit genützt werden. Die Kassenprüfer, stellten dem Schatzmeister eine transparente Kassenführung aus und beantragten hierfür die Entlastung. „Trotz des sparsamen und sorgfältigen Umgangs mit den Vereinsgeldern“, erklärte Weiler, „käme man nicht umhin, die Beiträge ab 2013 zu erhöhen“. Mit drei Gegenstimmen wurde diesem Antrag mehrheitlich zugestimmt. Dem stellvertretenden Bürgermeister Emil Magino blieb es vorbehalten, die Vorstandschaft gesamtheitlich zu entlasten, was einstimmig erfolgte. Gleichsam überbrachte er die besten Wünsche der Stadtverwaltung und des Bürgermeisters Stefan Bubeck.

Die anstehenden Wahlen des 1. Vorsitzenden sowie eines Stellvertreters und Beisitzers wurde vertagt. Durch unterschiedliche Auffassungen und nicht nachvollziehbaren Kontroversen, konnte sich die Versammlung auf keinen schlüssigen Ablauf der Wahlen einigen. Nachdem der bisherige Vorsitzende Jörg Hagmann wie im Vorfeld mehrfach angekündigt nicht mehr zur Verfügung stand, konnte sich die Versammlung nicht auf einen potenziellen Kandidaten einigen. Um einen Eklat zu verhindern, werde man satzungsgemäß binnen weniger Wochen, die Mitglieder zur außerordentlichen Generalversammlung mit nur einem Tagungspunkt „Neuwahlen“ neuerlich einladen, bis dahin übernimmt der stellvertretende Vorsitzende Markus Stöhr die Amtsgeschäfte.
Somit werden die Karten neu gemischt und jeder hat die Möglichkeit bis dato einen geeigneten Kandidaten zu fixieren und diesen in Schriftform an die Geschäftsstelle weiter zu leiten.


Nichtdestotrotz konnte  Jörg Hagmann langjährige Mitglieder des Vereins mit den Vereinsehrennadeln in Silber und Gold auszeichnen.
25 Jahre
sind Christian Baacke, Hildegard Gruber, Reiner Konrad, Paul und Waldemar Rybinski, Anton Schedel, Thomas Sommer, Karl- Heinz und Herbert Surrey, Beate und Hugo Vorderwülbecke, Adrian Wekkeli, Dieter Wrobbel Mitglied.

Barbara und Erika Buck, Gisela Dietsche, Augusta Günter, Manfred Müller halten dem Verein 40 Jahre die Treue.

50 Jahre ist Christel Guffarth und Horst Stöhr 60 Jahre Mitglied im TV Mengen